Wolkenschlösser
Land der langsamen Zeit (1997)
A. Bärtels C. März / A. Bärtels
Zeit: 4:43

Wolkenschlösser
Wolkenschlösser
Wolkenschlösser sind besser
Wolkenschlösser sind besser

heut zieh ich ein in mein Wolkenschloß
heut zieh ich ein in mein Wolkenschloß
die Traumnetze häng ich ins Dachgeschoß
heut zieh ich ein in mein Wolkenschloß

Wolkenschlösser sind schöner
Wolkenschlösser sind höher

ich binde mein Haus an den Bäumen fest
damit es der Wind nicht nach Süden bläst
ich lebe alleine von Luft und Licht
und denke dabei an Dich und mich

heut zieh ich ein in mein Wolkenschloß
heut zieh ich ein in mein Wolkenschloß
die Traumnetze häng ich ins Dachgeschoß
heut zieh ich ein in mein Wolkenschloß

Wolkenschlösser sind besserr
Wolkenschlösser sind besser

und oben von meinem Wolkenturm
fliege ich in die Nacht davon

Julianes Kommentar:

Ich wollte nie "mit beiden Beinen auf der Erde stehen".
Ich wollte nie "Vernunft annehmen".
Ich wollte nie "den Realitäten ins Auge sehen".

Ich wollte immer nur träumen,
den krummen Weg nehmen,
den queren Gedanken denken.

Und vor allem wollte ich immer in einem Wolkenschloss leben.

Letzte Aktualisierung: 26. December 2004 | www.juliane-werding.de ||