Tränen im Ozean
"Jenseits der Nacht" (1987)
Musik: Harald Steinhauer
Text: Michael Kunze
Zeit: 4:34


Woher kommt das Salz im Meer?
Von den Kindern aus Babylon
Sie weinen sich die Augen leer
Viele tausend Jahre schon
Väter zogen in den Krieg
glaubten einem alten Wahn
Und alles, was von ihnen blieb
sind Tränen im Ozean

Sag mir, wann
ziehn die Falken fort
Sag mir, wann
ist die Welt ein Ort
wo kein Kind
um seinen Vater weinen muß?

Woher kommt das Salz im Meer?
Von den Müttern aus Babylon
Sie weinen sich die Augen leer
Viele tausend Jahre schon
Söhne zogen in den Krieg
glaubten einem alten Wahn
Alles, was von ihnen blieb
sind Tränen im Ozean

Sag mir, wann
werden wir verstehn
Sag mir, was
muß denn noch geschehn
daß aus Haß
nicht wieder neuer Haß entsteht?

Nur weil der Mensch noch
hoffen kann
fängt jeden Tag
die Zukunft an

Woher kommt das Salz im Meer?
Von den Kindern aus Babylon
Sie weinen sich die Augen leer
Viele tausend Jahre schon
Doch Stück für Stück und mehr und mehr
zerfällt der alte Wahn
Und irgendwann sieht keiner mehr
die Tränen im Ozean

Letzte Aktualisierung: 26. December 2004 | www.juliane-werding.de ||