Hotel Royal
"... ein Schritt weiter" (1978)
T. Hendrik/H. U. Weigel
Zeit: 5:08

Heut' nacht ist im Hotel Royal
Der ausgeflippte Seelenball.
Vor der Spiegeltür stehn die Freaks schon an.
Der Butler Joe läßt jeden rein,
Und Lola dreht das Licht schön klein,
Damit man den Staub nicht mehr so sehen kann.

Rauchblaues Haar, vergilbter Sand,
Hotel Royal.
Getöntes Glas in meiner Hand,
Hotel Royal.
Und die Musik macht frei,
Ich tanz' und fühle mich krank dabei,
Doch das ist hier wohl normal,
Hotel Royal.

Ich suchte dich schon tagelang,
Und gestern Abend riefst du an,
Und du sagtest: Acht Uhr, Hotel Royal.
Nun sitzen wir auf lila Plüsch,
Und ich seh' jetzt erst, wie kaputt du bist,
Doch du lachst nur und dein Gesicht ist fahl.

Rauchblaues Haar, vergilbter Sand,
Hotel Royal.
Getöntes Glas in meiner Hand,
Hotel Royal.
Und die Musik macht frei,
Ich tanz' und fühle mich krank dabei,
Doch das ist hier wohl normal.

Rauchblaues Haar, vergilbter Sand,
Hotel Royal.
Getöntes Glas in meiner Hand,
Hotel Royal.
Ich bitte dich, bleib hier nicht,
Die Freiheit hier ist ein süßes Gift,
Der Weg zurück ist schmal,
Hotel Royal.

Ali heißt der Ober hier,
Er schielt die ganze Zeit nervös zur Tür,
Und er dealt nebenbei mit Trips und Dafdagon.
Und Karla, die erst dreizehn ist,
Geht für fünf Mark mit jedem mit.
Und am schwarzen Brett sucht jemand seinen Sohn.

Rauchblaues Haar, vergilbter Sand,
Hotel Royal.
Getöntes Glas in meiner Hand,
Hotel Royal.
Und die Musik macht frei,
Ich tanz' und fühle mich krank dabei,
Doch das ist hier wohl normal.

Letzte Aktualisierung: 26. December 2004 | www.juliane-werding.de ||