Drei Jahre lang
"Ohne Angst" (1984)
Musik: Harald Steinhauer
Text: Michael Kunze
Zeit: 3:58


Sechs Uhr früh
Jetzt sperrn sie
Die Zelle auf
Dann beginnt
Der vorgeschrieb'ne
Tageslauf
Und für mich
Fängt ohne Dich
Ein neuer Morgen an
Für uns zwei
Ist die Ewigkeit
Drei Jahre lang

Hier sitz ich
Und schreib an Dich
Den ersten Brief
Mir geht's gut
Ich mach mir Mut
Denk positiv
Und ich sag
Mir jeden Tag
Daß uns nichts trennen kann
Scheint uns heut
Auch die Ewigkeit
Drei Jahre lang

Und jede Nacht
Komm ich im Traum zu Dir und sag
Ich werd' auf Dich warten
Bis zum letzten Tag

Hier bei uns
Geht alles den
Gewohnten Lauf
Tom macht jetzt
Um sieben schon
Die Kneipe auf
Manchmal sitz ich da
Seh stumm die alten Freunde an
Und sag mir
Daß ich stark sein muß
Drei Jahre lang

Glaub daran
So wie ich
Daß uns nichts trennen kann
Scheint uns heut
Auch die Ewigkeit
Drei Jahre lang

Und jede Nacht
Komm ich im Traum zu Dir und sag
Ich werd' auf Dich warten
Bis zum letzten Tag

Zehn Uhr nachts
Jetzt verlöscht
Das Licht bei Dir
Du machst Deine
Augen zu
Und träumst von mir
Und für mich
Fängt ohne Dich
Die große Sehnsucht an
Für uns zwei
Ist die Ewigkeit
Drei Jahre lang

Für uns zwei
Ist die Ewigkeit
Drei Jahre lang

Für uns zwei
Ist die Ewigkeit
Drei Jahre lang

Letzte Aktualisierung: 26. December 2004 | www.juliane-werding.de ||